Gemeinde Merklingen

Seitenbereiche

Entdecke Merklingen

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde

Feuerwehrkommandant tritt zurück

Nach 6 Jahren als Kommandant und 13 Jahren als Stellvertretender Kommandant legt Rainer Voigtländer die Aufgabe als Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Merklingen nieder.

In der vergangenen Woche hat Rainer Voigtländer (47 Jahre) seine Tätigkeit als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr aus persönlichen Gründen niedergelegt. „Es ist eine sehr verantwortungsvolle und auch zeitintensive Aufgabe“ so Bürgermeister Sven Kneipp, der den Rücktritt schweren Herzens akzeptiert.
 
Rainer Voigtländer ist seit 31 Jahren ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr Merklingen tätig. Bereits 5 Jahre nach seinem Eintritt in die Merklinger Wehr übernahm er im Ausschuss der Feuerwehr Verantwortung. 2002 wählten die Feuerwehrkammeraden ihn zum Stellvertretenden Kommandanten. Diese Position füllte er 13 Jahre aus, bis der Vater zweier Kinder 2015 erstmalig zum Kommandanten gewählt wurde. 2020 wurde er zuletzt in seiner Position bestätigt.
 
In seiner Feuerwehrlaufbahn erreichte er den Dienstgrad Hauptbrandmeister, war Atemschutzträger und erhielt für seine 25jährige Mitgliedschaft das Ehrenzeichen in Silber. Auch die Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold hat er erfolgreich absolviert. Insbesondere die letzten Jahre waren durch die Neubaustrecke der Deutschen Bahn und den zwei neuen Tunneln abzuklären. Tunnelrettung ist eine besondere Herausforderung für die Feuerwehren. Hier galt es neues Material anzuschaffen und Taktiken zu entwickeln und sich bei Schulungen in der Schweiz für Einätze fit zu machen. Zahlreiche Abstimmungen mit der Deutschen Bahn, Bauunternehmen und den Umlandfeuerwehren haben viel Zeit in Anspruch genommen. Dazu kam der Ausbau der A8 bei dem sich die Gegebenheiten ständig änderten und die Zufahrtsmöglichkeiten zu Einsätzen auf der Autobahn immer wieder erschwerten. In Spitzenjahren hat die Freiwillige Feuerwehr Merklingen über 55 Einsätze darunter viele Verkehrsunfälle oder aber auch Bränden absolviert.
 
In seiner Tätigkeit als Kommandant hat Rainer Voigtländer sein Privatleben den Pflichten bei der Feuerwehr hintenangestellt. Mit hohem Fachwissen und einem noch höheren zeitlichen Engagement hat er sich für die Belange der Freiwilligen Feuerwehr gegenüber der Gemeinde Merklingen, in der Raumschaft und der Deutschen Bahn eingesetzt. Seine Einsatzbereitschaft war vorbildlich.
 
Abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie hat der Feuerwehrausschuss eine Hauptversammlung mit der Wahl des Kommandanten im September 2021 anvisiert. Bis dahin wird der Stellvertretende Kommandant Timo Ruhland die Leitung gemeinsam mit dem Ausschuss der Freiwillige Feuerwehr Merklingen übernehmen.
 
Bürgermeister Sven Kneipp hat volles Verständnis, dass Gesundheit und Familie vorgehen und wünscht Rainer Voigtländer für die Zukunft alles Gute, insbesondere wieder mehr Zeit für die Familie. Von Herzen dankt der dem scheidenden Kommandanten für seinen jahrzehntelangen vorbildlichen Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr - auch im Namen der durch ihn und seine Feuerwehrkammeraden im Einsatz geretteten Menschen.
 
Merklingen, 18.02.2021