Gemeinde Merklingen

Seitenbereiche

Entdecke Merklingen

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde

Impfaktion Merklingen

Am vergangenen Montag konnten sich über 50 Seniorinnen und Senioren und nahe Angehörige von Pflegebedürftigen in der Cafeteria des Betreuten Wohnens in der Blumenstraße impfen lassen.
Nachdem die Gemeinde Merklingen gemeinsam mit der Gemeinde Nellingen bereits im Frühjahr diesen Jahres mit einem mobilen Impfteam zwei Impftermine organisiert hat, wurde nun von Vera Fischer von der Gemeinde Merklingen ein weiterer Termin zum „Boostern“ organisiert. Hierzu wurden alle, die bereits beim ersten Termin teilgenommen haben, angeschrieben, die Räumlichkeiten organisiert und mit dem mobilen Impfteam die Details abgestimmt.
Beim Impfen selber ist alles reibungslos verlaufen. Bürgermeister Sven Kneipp, der sich vor Ort ein Bild gemacht hat, zeigte sich sehr erfreut, dass die Gemeinde Merklingen erneut im Rahmen der Coronabekämpfung für ihre Seniorinnen und Senioren ein wichtiges Angebot neben den hervorragenden Angeboten der Hausärzte schaffen konnte.
Im Anschluss geht das Impfteam nach Nellingen ins dortige Pflegeheim, um dort gleichermaßen zu impfen. „Gerne hätten wir noch einen zusätzlichen Termin für die gesamte Bevölkerung, z. B. in der GHM auf die Beine gestellt“, so Kneipp. Jedoch sind die mobilen Impfteams restlos ausgebucht und kümmern sich vordringlich um Alten- und Pflegeheime.
Irritiert zeigten sich Vorzimmer und Bürgermeister von dem Bedarf der Security. Im Vorfeld der Impfveranstaltung teilte das mobile Impfteam mit, dass sie seit einiger Zeit bedroht werden und daher zur Sicherheit des kompletten Impfteams eine Security während der Impfaktion benötigen. „Es ist erschreckend, dass wir bei der Schaffung eines Impfangebotes in unserer Gesellschaft heutzutage Sicherheitskräfte zum Schützen des Impfteams benötigen“, so Bürgermeister Sven Kneipp.