Gemeinde Merklingen

Seitenbereiche

Entdecke Merklingen

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde

Einladung zur Buchpräsentation "Klein-Amerika links und rechts der Donau"

Auf Wunsch der Gemeinde Merklingen, in der die USArmee von 1953 an zuerst ein Munitionsdepot und dann einen Standortübungsplatz bis 1991 hatte, gibt es eine Buchpräsentation mit Zeitzeugen.
Im sogenannten „Bombenwald“ standen, so werden sich einige noch erinnern, zeitweise sogar Pershing-Raketen.

Unteranderem werden am 09.02.2018 ganz besondere Gäste und Redner in Merklingen sein:

  • Beate Merk, Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und ehemalige Neu-Ulmer Oberbürgermeisterin
  • Markus Grübel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Verteidigungsministerin
  • Peter Seyfried, früherer Bürgermeister von Merklingen (1977 bis 1986)
  • Corporal a. D. Josef Ittner, 92 Jahre, Ex-Soldat der 1950er-Jahren für die Bewachung des „Bombenwaldes“ in Merklingen zuständig war

In seinem neuen Werk „Klein-Amerika links und rechts der Donau“ geht Joachim Lenk - Reserveoffizier im Dienstgrad Oberstleutnant auf die ehemalige US-Garnison Ulm/Neu-Ulm ein, die von 1951 bis 1991 existierte. Er berichtet unter anderem über die einstigen US-Kasernen (Wiley, Nelson und Ford Barracks), den US-Flugplatz Schwaighofen sowie den „Bombenwald” in Merklingen (Ammo Dump/Training Area).

Auszug aus dem Buch" Klein-Amerika links und rechts der Donau"
von Joachim Lenk
Auszug aus dem Buch" Klein-Amerika links und rechts der Donau"
von Joachim Lenk